RSS Feed

[Blogger Kochduell] Hähnchen mit 3 Schätzen & leckere Nachspeise

29. Februar 2012 by MrsJennyenny

Heute ist der 29.02.2012 (falls es noch jemand nicht mitbekommen hat, ja wir haben Schaltjahr! :)) und somit der letzte Tag in diesem Monat. Dieses Mal hatte ich die Zeit und die Möglichkeit mit allem drum und dran beim Kochduell mitzumachen. Das erste Mal war zwischen den Jahren und somit schnell, schnell und ohne Mengenangaben und ohne Rezepte. Wenn es euch auch interessiert und ihr auch mitmachen möchtet, dann findet ihr hier die Regeln.

Das sind die Zutaten im Februar, die ich nicht verwendet habe, habe ich durchgestrichen.

Diese Lebensmittel habe ich für die Hauptspeise und Nachspeise verwendet. Leider habe ich zu spät bemerkt das ein paar Sachen auf dem Bild gefehlt haben. :( (Hähnchenbrustfilets, Öl, Gewürze, Milch fehlen leider)

Meine Hauptspeise (für ca. 4 Personen):

Zutaten:

ca. 600 g Hähnchenbrustfilets

400 ml (1 Dose) Kokosnussmilch

ca. 1,5 EL Erdnussbutter creamy

500 ml Brühe (am besten Delikates)

Sambal Oelek, Pfeffer, Salz, Curry nach Geschmack

Beilagezutaten:

Reis (nach Bedarf)

Mie Nudeln (nach Bedarf)

1 Paprika

1 Päckchen Schafskäse

 

Ca. 1 EL Öl in die Pfanne geben und Hähnchenbrustfilets anbraten. Pfeffer, Salz und Curry dazugeben und ca. 1-2 Minuten weiterbraten. Hähnchenstückchen aus der Pfanne rausnehmen und in einem Teller zur Seite stellen.

Die Brühe in die Pfanne gießen und aufkochen lassen. Erdnussbutter  reingeben und umrühren, wenn es wieder anfängt zu köcheln die Kokosnussmilch und Sambal Oelek dazugeben und wieder aufkochen lassen. Die Hähnchenbrustfiletstückchen in die Soße geben und auf niedriger Stufe köcheln lassen.

Paprika waschen, entkernen und auf 4 Teile schneiden. Schafskäse entweder per Hand krümmeln oder in Stückchen schneiden. Den Käse in die Paprikaviertel geben und bei 200°C auf mittlerer Schiene ca. 15 Minuten braten/garen.

Reis und Mie Nudeln vorbereiten und auf dem Teller garnieren, Paprika mit dem Schafskäse dazugesellen und die Hähnchenbrustfiletstückchen mit der Soße dazugeben. Fertig!

Meine Nachspeise:

Zutaten für den Griesbrei:

ca. 50 g Gries

500 ml Milch (wer Griesbrei nicht so flüssig mag, kann gerne weniger Milch oder mehr Gries nehmen)

Zucker nach Geschmack

1 Priese Salz

Zutaten für die Schokosoße:

150 g Schokolade bzw. Kuvertüre

125 ml Sahne

1 TL Vanillezucker

wenn jemand Zimt mag, kann man noch 1 Prise gemahlenen Zimt dazutun

1 Blutorange

Sprühsahne zur Verzieheren

 

Am besten macht ihr die Schokosoße schon vor dem Essen oder ca. 2 Stunden vor dem Servieren. Dazu die Schokolade bzw. die Kuvertüre in keine Stücke hacken/schneiden. Die Sahne mit dem Vanillezucker (und Zimt) aufkochenund unter ständigem Rühren die vorbereitete Schokolade darin schmelzen lassen. Zum Abkühlen zur Seite stellen.

Für den Griesbrei die 500 ml Milch + 1 Prise Salz zum kochen bringen und unter ständigen rühren den Gries dazu geben. Immer schön weiterrühren und aufpassen, dass es nicht anbrennt.  Wenn der Griesbrei fertig ist den Topf vom Herd nehmen und Zucker unterrühren (ca. 1 Minute warten und noch mal durchrühren).

Den Brei in Schälchen oder kleine Tassen geben. Dann könnt ihr entweder die Schokosoße direkt drauf machen oder mit Sprühsahne dekorieren. So sah unser Nachtisch aus.

Nun bleibt mir noch eins zu sagen, dass uns dieses Menü sehr lecker geschmeckt hat. Ich hoffe, es war interessant und vielleicht kocht ihr es ja nach (schreibt mir wie es geschmeckt hat). Wer noch beim Blogger Kochduell mitmachen möchte, kann sich gerne die Regeln auf Melanies Blog durchlesen und im nächsten Monat mitmachen (die Zutaten werden am 5. des Monats bekanntgegeben).

LG Jenny


4 Kommentare »

  1. melliausosna sagt:

    Woww das sieht ja echt lecker aus!!!

    Da hast du aber was leckeres gekocht

  2. moppeline123 sagt:

    Mmh, Grießbrei mit Schokosoße :-)

    Bei mir ist die Schoki gleich mit im Grießbrei gelandet…

    Viele Grüße, Sandra

  3. nasch sagt:

    Boah der Nachtisch sieht SEHR lecker aus, sehr schöne Idee!

    Dein Rezept habe ich auch im PDF aufgenommen: http://www.naschblog.de/melliausosna-blogger-kochduell/

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>