[Buchreview] Bodyfinder

BODYFINDER – Das Echo der Toten
Kimberly Derting
Coppenrath Verlag
ISBN 978-3-8157-9873-7
Ab 10 Jahren / 400 Seiten
16,95 €
Hier kann man das Buch kaufen

„Ein Kranz schillernder Farben leuchtete im See auf, fing sich zwischen den Gräsern und drang durch die Wasseroberfläche zu Violet hinauf. Sie spürte das strahlende Licht wie ein pulsierendes Echo unter ihrer Haut vibrieren. Es hallte in ihren Adern wider und strömte heiß durch ihren Körper. Es war stark, stärker, als sie es jemals zuvor wahrgenommen hatte. Das konnte nur eines bedeuten. Da unten war etwas Totes.“

(Quelle: Klappentext – Bodyfinder)

 

Als ich letztes Jahr im Winter eine Leseprobe von diesem Buch bekommen habe, habe ich diese innerhalb weniger Minuten gelesen und war sofort angefixt. Ich wollte das Buch unbedingt weiter lesen und rausfinden wie die Geschichte weitergeht. Mein SUB war aber schon mit anderen Büchern voll und ich habe mir versprochen, dass ich es im Winter 2012 lesen werde, egal was kommt. Nun kamen mir Blogg dein Buch und Coppenrath Verlag zuvor und ich durfte dieses Buch lesen. Vielen Dank dafür!

Wie der Klappentext schon verrät geht es um ein Mädchen, das Violet heißt. Violet hat eine Gabe, sie kann die Aura der Toten wahrnehmen. Nicht nur von Toten Menschen, nein, auch von Toten Tieren. Diese Gabe erschwert ihr das Leben, denn diese Aura und der Geruch haften auch an den Menschen und Tieren, die ein „Verbrechen“ begangen haben bzw. die ein Lebewesen getötet haben. Genau so riecht sie die Zeichen des Todes an ihrem Kater Carl. Wenn Carl eine Maus oder einen Vogel getötet hatte, haftet dieses Zeichen auch an ihm und wird erst mit der Zeit schwächer.

– Ich glaube ich wüsste gar nicht, was ich machen sollte wenn ich diese Gabe hätte. Diese Gabe ist eher ein Fluch als alles andere. –

In der Kleinstadt, in der Violet lebt wird eines Tages ein Mädchen gefunden. Violet hat dieses Mädchen gefunden, auch bei ihr hat sie die pulsierenden Echos gehört, die unter ihrer Haut vibriert haben. Ab diesen Moment fängt die jagt nach dem Killer / Serienkiller an.

– In dieser Situation bin ich wie Violet, wenn mir etwas im Kopf sitzt, geht es auch nicht so schnell wieder weg. Ich könnte es auch nicht lassen und würde natürlich auch nach dem Killer suchen. –

Violet hat aber noch ein anderes Problem und zwar Jay. Jay ist ihr bester Freund, den sie schon seid Ewigkeiten kennt. Nach einiger Zeit merkt Violet, dass da mehr als nur Freundschaft ist und sie verliebt sich in Jay.

– Da kommen natürlich die Fragen auf. Wie reagiert sie auf die neuen Gefühle? Sagt sie es Jay? Wie reagiert er darauf? Liebt er sie auch? Dafür müsst ihr natürlich das Buch lesen! Ich möchte euch nicht zu viel verraten. –

Sie hilft ihren Onkel, der Polizist ist und merkt nicht, dass sie dem Mörder bereits sehr nahe gekommen ist.

– Jetzt werde ich nichts mehr verraten, da ich euch die Spannung nicht nehmen möchte. –

Ende Januar kommt das 2. Buch raus. Ich bin schon sehr hibbelig und hoffe, dass ich es ganz bald lesen kann. Das 2. Buch heißt „BODYFINDER – Ruf der verlorenen Seelen

Quelle: coppenrath Verlag

Das Buch ist ein Hardcover mit Schutzumschlag. Darauf eine Hochprägung und Spotlack.

Neben den normalen Kapiteln gibt es im Buch machmal, so eine Art, Zwischenkapitel. In diesen Zwischenkapiteln schreibt der Killer, was er fühlt. Es ist sehr spannend sich die Situationen aus seiner Sicht durchzulesen. Die Kapitel sind durch unterschiedliche Schrift getrennt und zeigen dem Lesen auch mit der Überschrift, was jetzt kommt.

Killer
Violet

Mein Fazit:

Dieses Buch hatte ich sehr schnell gelesen. Es ist sehr gut geschrieben, lässt sich flüssig lesen und vorallem ist es eine sehr spannende Geschichte. Ich würde dieses Buch jedem empfehlen, der gerne Jugendbücher ließt, die einbisschen Krimi, Thriller und Liebe enthalten.

Über die Autorin:

Kimberly Derting wurde in der Nähe von Seattle geboren und lebt heute mit ihrem Mann und ihren drei Kindern im Nordwesten der USA, in einem Ort direkt am Pazifik, der für sie Quelle vieler dunkler und geheimnisvoller Geschichten ist.

Das Interview, welches auch in dem Buch abgedruckt ist, findet ihr HIER und eine etwas längere Biographie der Autorin HIER.

Dieses Buch bekommt von mir 5 von möglichen 5 „Maskierten Juroren“

Vielen Dank an

2 Gedanken zu „[Buchreview] Bodyfinder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.